Langenscheidt Fachwörterbuch Kompakt Maschinenbau

Wenn einem mal wieder die Worte fehlen, dem kann dieses Fachwörterbuch weiterhelfen. Wer im Maschinenbau oft mit englischen Fachartikeln zu tun hat oder gar Fachtexte vom Deutschen ins Englische übersetzen muss, kennt die folgende Situation : entweder er sucht sich zeitaufwendig die entsprechenden Übersetzungen aus einem Fachwörterbuch heraus und tippt diese in seinen Computer, oder er steht nur mit einem allgemeinen Wörterbuch da, das ihn in den meisten Übersetzungsfällen technischer Fachtermini im Stich lässt. Auch die einschlägigen Übersetzungshilfen im Internet helfen hier in den seltensten Fällen weiter.

Vielversprechend kommt dagegen das Kompakt Maschinenbau Fachwörterbuch aus dem Langenscheidt Verlag daher, das mit einem Fachwortschatz von insgesamt 40.000 Fachbegriffen Hilfe anbietet.

Das Fachwörterbuch Maschinenbau

Um zu einer relativ objektiven Bewertung des Inhaltes und der praktischen Gebrauchsfähigkeit des Fachwörterbuches zu gelangen, wurden aus Ermangelung konkreter Übersetzungsprojekte stichprobenartig jeweils 30 typische Begriffe des Maschinenbaus aus den Wörterbuchkategorien Allgemeines, Mathematik, Physik sowie Hüttenwesen/Walztechnik und Elektrik/Elektronik ausgewählt. Zusätzlich wurden auch Begriffe aus den Gebieten Thermodynamik, Maschinenelemente und Elektrotechnik nachgeschlagen.

Um diesem Test auch eine alltäglich vorkommende Situation hinzuzufügen, haben wir auf der englischen, im populärwissenschaftlichen Was-ist-Was-Stil gehaltenen WebSite www.HowStuffWorks.com aus den Themenbereichen Verbrennungsmotor, Flugzeuge und Brücken jeweils einen Artikel ausgewählt und die dort vorgefundenen Fachbegriffe nachgeschlagen. Das Ergebnis überraschte angenehm. Für die dort enthaltenen Fachbegriffe gab es mit einer Trefferquote von jeweils mehr als 90 % einen entsprechenden Eintrag im Lexikon.

Hervorragend stellte sich die Prüfung des Fachwörterlexikons für die Begriffswelt des in der Praxis tätigen Ingenieurs, bzw. Übersetzers dar. Hier liegt der Focus nicht so sehr auf der Erklärung theoretischer Konzepte, sondern eher auf Präsentationen, Vorgaben, Stücklisten, Bedienungsanleitungen oder Korrespondenz, die sich inhaltlich um ganz konkrete Produkte, Maschinen oder Anlagen drehen. So wurden hier selbst ganz spezielle Bauteile aus der Reaktortechnik wie z. B. „Hüllrohr“ oder „Abstandshalter“ gefunden. Auch aus dem Bereich Maschinenelemente konnten nahezu alle Anfragen befriedigend beantwortet werden. Auffällig war, wenn auch positiv, das der Bereich Hüttenwesen und verwandte Bereiche nahezu keine Wünsche mehr offen lies. Vom „Abhitzekessel“ über „Schmelzfeuerung“ bis zum „Wirbelbrenner“ konnten fast alle 30 Begriffe gefunden werden.

Vergleicht man die Trefferquoten unseres Stichprobentests in einer Tabelle, erkennt man dass die praktische Begriffswelt der Maschinen und Anlagen deutlich stärkere Berücksichtigung gefunden hat als die der theoretischen Begriffswelten der universitären Lehre.

Kategorie Sucherfolg in Prozent (von jeweils 30 zufällig ausgewählten Wörtern / Kategorie)

  • Allgemeines 63 %
  • Physik 43 %,
  • Mathematik 33 %
  • Thermodynamik 66 %
  • Elektrik, Elektronik 53 %
  • Maschinenelemente 83 %
  • Reaktortechnik 83 %
  • Kraftfahrzeugtechnik 90 %
  • Hüttenwesen: 80 %

Dies scheint auch der ebenfalls vorgefundene, umfangreiche Wortfundus in den Kategorien zur Hydraulik und Pneumatik, zu Werkzeugen oder zur Schweiss- und Zerkleinerungstechnik zu belegen.

Unsere Empfehlung

Eine Bewertung der Eignung des Fachwörterbuches für die auf dem Verkaufskarton genannten Zielgruppen von Fachleuten, Übersetzern und Studenten muss sich zwangsläufig an deren Bedürfnissen orientieren, woraus sich folgendes Bild ergibt.

Übersetzer und Personen, die auf einen möglichst vollständigen Fachwortfundus in allen bzw. in ganz anderen Fachbereichen ( wie z. B. der Flugzeugindustrie) angewiesen sind, als in denen, in denen das Kompakt-Fachwörterbuch seine Stärken hat, sollten vom Erwerb dieser Version des Fachwörterbuches absehen. Diese sind sicherlich besser beraten, wenn sie auf die zwar teuereren, aber wesentlich umfangreicheren Werke des Langenscheidt-Verlages zurückgreifen w.z.B. das Fachwörterbuch „Technik und angewandte Wissenschaften“ mit rund 500.000 Fachausdrücke oder z. B. das Fachwörterbuch Elektrotechnik und Elektronik mit rund 150.000 Fachausdrücken.

Für diejenigen aber, die sich beruflich hauptsächlich in den Maschinenbauwelten bewegen, in denen auch das hier vorgestellte Wörterbuch seine Stärken hat, können mit seinem Inhalt durchaus glücklich werden.

Für das Verständnis und gelegentlichen, nicht für die Öffentlichkeit bestimmten Übersetzungen von relativ allgemein gehaltenen bis mittel anspruchsvollen Texten, ob vom Deutschen ins Englische oder umgekehrt, ist das Wörterbuch für diesen Preis uneingeschränkt empfehlenswert, ob es sich nun um Studenten, Ingenieure oder den interessierten Laien handelt.

Kommentar verfassen